top of page

Erneute Niederlage in Reinhardshagen

Aktualisiert: 15. Apr.



Bittere Auswärtsniederlage


Der VfL bleibt weiterhin auf den gegnerischen Plätzen erfolglos und musste gestern Nachmittag mit einer 0:3 (0:2)-Niederlage bei der SG Reinhardshagen die Heimreise antreten. Damit war die sechste Niederlage in Folge perfekt. Neben dieser Negativserie verdeutlichen auch die nur vier erzielten Tore in den letzten zwölf Spielen als eines der Hauptgründe für die derzeitige prekäre Tabellensituation des VfL. Wie schon oft in der Vergangenheit verteidigte der VfL in der Anfangsphase nicht gut und so kassierte das Team um Kapitän Martin Börner nach zwei individuellen Fehlern in der VfL-Abwehr zwei frühe Gegentore (14./24.). Der Gastgeber nutze diese dann zur 0:2-Führung eiskalt aus. Von diesen beiden Nackenschlägen erholte sich der VfL während der gesamten Begegnung nicht mehr. Im zweiten Spielabschnitt lief die Partie für den VfL besser, die Abwehr stand sicher und ließ nichts anbrennen. Die Gäste machten nun etwas auf. mussten aber neun Minuten vor Schlusspfiff den Treffer zum 0:3-Endstand hinnehmen. Auch in diesem Spiel zeigte sich wieder die Schwäche des VfL, da erneut keine nennenswerten Offensivaktionen zustande kamen. "Ich kann meiner Mannschaft kämpferisch nichts vorwerfen, dass Team gab nie auf und auch die Einstellung stimmte. Gegen die SG wäre aber an diesem Tag mehr möglich gewesen" so VfL-Coach Alexander Henke. Der Sieg geht für die Mannschaft aus dem Reinhardswald in Ordnung, fiel aber um ein Tor zu hoch aus.




Werra Rundschau



Hofgeismarer Allgemeine


















64 Ansichten

Comments


bottom of page