top of page

Unentschieden beim SV Einheit Worbis

Foto Groundblogging


Im letzten Spiel vor dem Startschuss in die Restrunde am kommenden Sonntag zu Hause gegen den Tuspo Grebenstein kam der VfL beim thüringischen Kreisoberligisten SV Einheit Worbis zu einem 2:2 (2:1)-Unentschieden. Wie bereits in den vergangenen Spielen war die Personalsituation bei den Brombeermännern nicht gut, so das man erneut auf acht zum Teil Leistungsträger verzichten musste. Auf dem schmalen Kunstrasenplatz des Ohmbergstadions kam das Team von Trainer Alexander Henke gut in die Partie und ging bereits nach 60 Sekunden mit 1:0 in Führung. Nach einem Abwehrfehler des Gastgebers konnte Dominic Just, der später verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, einen Querpass von Mustafa Zeid annehmen und problemlos das runde Leder zum Führungstreffer einschieben. Im weiteren Spielverlauf zeigte der VfL einen geordneten Spielaufbau. Bedingt durch einen individuellen Fehler im Spielaufbau gelang dem SV in der 27. Minute der 1:1-Ausgleichstreffer, als ein Spieler der Heimelf mit einem Sonntagsschuss ins lange Ecke VfL-Keeper Jan Just keine Chance ließ. Die Begegnung plätscherte nun dahin, ehe Mustafa Zeid fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff das Tor zum 2:1 für seine Farben erzielte. Zur Halbzeit wurde dann durchgewechselt, um Spielern aus der zweiten Reihe die Möglichkeit zu geben sich zu präsentieren. Der Ausgleich zum 2:2-Endstand war die Folge eines erneuten individuellen Fehlers im Spielaufbau (68.). Bedingt durch die Auswechselungen litt der Spielfluss im zweiten Spielabschnitt in den Reihen des VfL. Die größte Torchance zur erneuen Führung vergab Tim Herwig, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze am SV-Torwart scheiterte. Bleibt zu hoffen, dass sich die Personalsituation bis zum Sonntag entspannt, um mit vereinten Kräften die

"Mission Klassenerhalt" in Angriff zu nehmen.





77 Ansichten

Comentarios


bottom of page