Neues von der JSG FSA/Wanfried



F-Junioren mit verbessertem Spiel am 2. Spieltag!


Im ersten Heimspiel der Saison konnten die JSG-Kicker deutlich zulegen und machten somit viel Freude auf eine spannende und lehrreiche Hinrunde.

Am vergangenen Sonntag (18.09.2022) traf man sich im Seeparkstadion in Schwebda ein. Grund: Das Saisonspiel gegen die Freunde des SC Niederhone.

Die beiden Mannschaftskader:

Unsere Gäste aus Niederhone traten mit folgenden Helden an:

Vincent Simon, Julius Meyfarth, Nino Rudeloff, Matheo Simon, Theo Stück, Oskar Scholz und Maxim Bungert (Startaufstellung). SC-Coach Marcel Simon konnte die Auswechselbank mit zwei weiteren Kickern besetzen – in Person: Fabian Sievers und Benedikt Appel.

Unsere JSG Frieda/Schwebda/Aue/Wanfried konnte mit dem Aufgebot um

Linus Schlarbaum, Lennox Grimm, Laurenz Eckardt, Neo Packheuser, Lucas Geilfuß, Jonas Nobach und Paul Göbel das Spiel bestreiten. Jonas Degenhardt, Joss Packheuser und Miguel Wittich nahmen auf der Bank Platz.

In der Heimkabine besprach man vor dem Warmmachen die Startaufstellung, die Möglichkeit heute das 1. Saisontor zu schießen und das „Rezept für guten Fußball“. Die Kids erinnerten sich an die Spielformation und die Aufgaben sowie die geforderten Fertigkeiten der jeweiligen Positionen. Als Einheit wollte man den Freunden aus Niederhone begegnen und das eigene Fußballspiel mit Passspiel, Lauffreude und Spaß angehen.

Änderungen nahm Coach Matthias Nobach auf der Torhüterposition vor. Linus Schlarbaum trug sein neongrünes Torwarttrikot in Durchgang 1. Jonas Nobach (im Spiel gegen die SV 07 Eschwege als Torhüter aufgelaufen) streifte sich seine 26 über und wechselte in die Abwehrreihe. Jonas Degenhardt suchte vor dem Spiel das kurze Gespräch mit dem Trainer und schlug vor zum späteren Zeitpunkt von der Auswechselbank das Fußballtreiben zu unterstützen. Lucas Geilfuß stand auch erstmals in der noch jungen Saison in der Startformation. Der wiedergenesene Paul Göbel führte als Kapitän sein Team auf das Spielfeld.

Das Spiel war noch keine 2 Minuten alt, da fiel bereits der erste Treffer der Begegnung. Aus einer Überzahl im Abwehrverbund der Hausherren fand das Spielgerät auf unglückliche Art und Weise den Weg von Lennox Grimm‘s Fuß über die eigene Torlinie. Schlussmann Linus blieb nur noch der Griff hinter sich ins Tornetz, um den Ball zum Anstoßkreis zu befördern. Der Führungstreffer zum 0:1 des Gästeteams war besiegelt. Recht cool und unbeeindruckt versuchte unsere JSG auch vor Vincent Simon’s Gehäuse aufzutauchen und Torgefahr auszustrahlen. Dennoch waren es die Gäste des SCN, die in der 5. Spielminute durch Stürmer Maxim Bungert auf 0:2 stellen konnten. Fortan entwickelte sich ein Spiel, das für beide Mannschaften Chancen parat halten sollte. Keinesfalls Ballgeschiebe oder Langeweile kamen auf – im Gegenteil: die Simon-Truppe zeigte gute und schnelle Kombinationen – gerne auch über die Außen. Bei der JSG kamen die Impulse aus der Abwehr, die treibende Kraft: Paul Göbel. Das Aufbauspiel gelang schon besser und sicherer als im Eröffnungsspiel gegen die 07er. Lucas Geilfuß zeigte beispielsweise sein Können und die Ruhe am Ball und versuchte gerne seinen freien Mitspieler in Szene zu setzen. Laurenz Eckardt und Lennox Grimm waren im Mittelfeld gefordert, die Räume für das kompakte SCN-Mittelfeld zu schließen. Neo Packheuser, als Sturmspitze eingesetzt, wurden aussichtsreiche Bälle zu gespielt. In der 18. Spielminute war es Neo, der mit seinem ersten Saisontreffer auf 1:2 verkürzte und Keeper Vincent keine Chance ließ.

Mit dem guten Gefühl des Anschlusstreffers ging es in die Halbzeit.

Die zweite Hälfte wollten die Hausherren defensiv noch stabiler angehen und die Positionen ebenfalls noch besser halten. Jonas Nobach und Linus Schlarbaum wechselten ihre Positionen untereinander. Die Wechselspieler bekamen natürlich ähnlich wie in der 1. Halbzeit auch wieder Spielzeiten. Auch der Gästetrainer wechselte auf der Torwartposition. Und so tauschten Keeper Vincent und Stürmer Maxim ihre Positionen und Aufgaben. Dass der Trainersohn im Feld eine absolute Bereicherung ist, zeigte der 7-jährige Vincent nur 5 Zeigerumdrehungen später. Er schoss mit seinem linken Fuß an Freund und Klassenkamerad Jonas Nobach vorbei ins JSG-Tor. Der zwei-Tore-Vorsprung war wieder hergestellt. In der anderen Spielfeldhälfte machte zur Mitte der zweiten Halbzeit unser Laurenz auf sich aufmerksam. Mit einem kraftvollen Schuss visierte er das Ziel an. Der Ball zischte nur haarscharf am Bungert-Tor vorbei. Eine wahrliche Großchance zum möglichen 2:3.

Die Rotationsspieler der JSG fügten sich nach ihren Einwechslungen schnell ein und zeigten tolle Aktionen. Miguel Wittich konnte Bälle im Mittelfeld weiter verteilen. Joss traute sich in den Zweikämpfen schon mehr zu als noch gegen die Kreisstädter eine Woche zuvor.

Jonas Degenhardt zeigte eine extreme Leistungssteigerung zum 1. Saisonspiel. In seinen Aktionen zeigte er die nötige Motivation und gutes Engagement, sowohl in der Defensive als auch in seinen Bewegungen in des Gegners Hälfte. Seine beiden Fernschüsse verfehlten das Ziel nur knapp.

Nach 40 gespielten Minuten stand ein 1:3 zu Buche, das die Verantwortlichen der JSG positiv stimmte, denn schließlich waren Steigerungen und Verbesserungen gegenüber der Vorwoche deutlich sichtbar.

Im Ligabetrieb werden unsere Spieler/innen am 09.10.2022 im Heimspiel auf die JSG Sontra/Wichmannshausen/Wehretal/Pfaffenbach um Coach Sebastian Horber treffen.

(mn)

13 Ansichten