1:4-Niederlage bei der SG Meißner

Aktualisiert: 30. Aug.



Niederlage in Laudenbach


Ersatzgeschwächt ohne einige Stammspieler wie Wilhelm Löffler und Marcell König unterlag heute Nachmittag der VfL bei der SG Meißner deutlich mit 1:4 (0:2). Auf dem holprigem Geläuf des Sportplatzes in Laudenbach hatten die Gäste in der 11: Minute Glück, denn ein Weitschuss eines SG-Spielers traf die Latte des VfL-Tores. Nach der ausgeglichenen Anfangsphase hatten im weiteren Verlauf der Partie die SG mehr Spielanteile und gingen auch in der 25. Minute mit 0:1 in Front, als die VfL-Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum brachte. Der VfL versuchte nun den Druck zu erhöhen, kassierte aber durch einen klassischen Konter das Tor zum 0:2 (35.). Die SG zeigte das bessere Zweikampfverhalten, war agiler und war auch meist einen Schritt eher am Ball als die VfL-Spieler. Nachdem im zweiten Spielabschnitt zehn Minuten gespielt waren traf mit der ersten 'VfL-Torchance der Begegnung Tim Lippold mit einem Distanzschuss nur den Pfosten des SG-Gehäuses. Die Brombeermänner kamen nun etwas besser ins Spiel und drängten auf den Anschlusstreffer. In der 65. Minute war es dann soweit, als Kingsley per Kopfball nach einem Freistoß von Martin Börner ins Tor der SG traf. Nun keimte Hoffnung im VfL-Lager auf, aber die Freude dauerte nicht lange. In der 75. Minute kam die Heimelf zum 1:3, als die VfL-Abwehr nach einem Freistoß schlief und vier Minuten später stellte die SG nach einem Konter das Tor zum 1:4-Endstand her.


Spielinfo


Tabelle








105 Ansichten