top of page

Funinio-Turnier der G-Jugend

Aktualisiert: 25. Feb.




Hallenturniere wohin das Auge reicht - G-Jugend veranstaltet am Sonntag 1. Funinio-Turnier


Auch nach den offiziellen Hallenkreismeisterschaften ist in den unteren Jugenden weiterhin der Ball in der Halle am Rollen. Erst vorletztes Wochenende war die JSG FSA/Wanfried Gastgeber für die Trostrunde der D-Jugend. Hallensprecher Noah Elias Krischeu zeigte dabei sein Talent für die Moderation und führte durch das Turnier. Für unsere JSG war nach zahlreichen Unentschieden leider in der Vorrunde Schluss. Das Turnier gewann der FC Großalmerode 2. Insgesamt schulterte unsere JSG den anstrengenden Tag aber trotzdem gemeinsam und freute sich über ein gelungenes und faires Heimturnier .

Der kommende Samstag ist nun der nächste vollgepackte Hallenturniertag unserer JSG. Unsere beiden E-Jugend-Teams reisen zur Trostrunde nach Reichensachsen, die F-Jugend ist mit beiden Mannschaften in der Sporthalle in Sontra aktiv. Fußball satt und sicherlich für jeden etwas dabei .

Unser Highlight am kommenden Wochenende ist aber das 1. Hallenheimturnier unserer G-Jugend im Bereich Funinio. Nachdem die Kinder bei den letzten Turnieren schon einmal die Funinio-Atmosphäre genießen durften und viele super Momente einfangen konnten, ist unsere JSG nun am Sonntag ab 09:30 Uhr Ausrichter in der Wanfrieder Sporthalle.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher, Fans und Freunde unseres Jugendfußballs und wünschen allen Mannschaften gesunde und verletzungsfreie Spiele.



Nachlese


F-Jugend beim Hallenturnier des SV Reichensachsen


Der 3. Spieltag der Hallenwinterserie 2023/2024 bescherte uns einen „Fußball-Samstag“ ganz nach unserem Geschmack. Wir waren wieder mit beiden F-Junioren-Teams gefordert.

Die Abfragen der JSG-Teilnehmer über unsere Teampunkt App ergaben einmal mehr ein erfreuliches Resultat: Unsere F2-Mannschaft konnte einen richtig ambitionierten 10er Kader für das Turnier mobilisieren. Die Spieler Ben, Kilian, Luis, Mattis, Maxim, Miguel, Noah Elias, Otto und Rafael reisten in die Nachbargemeinde, um in der Gruppe B die Halle zu rocken. Da Joss bei der Nachmittagsvorstellung unserer F1 zeitlich nicht konnte, schloss er sich dem Team um das Trainergespann Wittich/Feige an.

Folgende Spielpaarungen mit JSG-Beteiligung standen binnen zweieinhalb Stunden Spielspaß bevor:

12:20 Uhr JSG FSA/Wanfried II vs FC Großalmerode

12:50 Uhr SV Reichensachsen vs JSG FSA/Wanfried II

13:20 Uhr JSG FSA/Wanfried II vs SV 07 Eschwege

13:50 Uhr JSG Sontra/W/W/P vs JSG FSA/Wanfried II

14:20 Uhr JSG Witzenhausen/Hebenshausen II vs JSG FSA/Wanfried II.

Dadurch dass der FC Großalmerode am selben Tag (nachmittags) ein eigenes Turnier im Seniorenbereich veranstaltete, nahmen die F-Junioren in Gruppe C und somit früher am Tag im Turnier teil, sodass unsere Nachwuchsstars von morgen mit dem Spiel gegen den Turnierausrichter starteten. Nach 8 Spielminuten und einer soliden Abwehrarbeit hatte unser F2-Team seinen ersten Punkt im Turnier verdient (Ergebnis 0:0). Mit lautstarkem Applaus holten sich die Starkickers ihre verdiente Anerkennung im eigenen Fanlager ab. Einfach grandios zu sehen, wie sich das Team auf einen stärkeren Gegner einstellte und nach Kräften die Stirn bot, schließlich spielte man in den beiden vorangegangenen Turnieren in Gruppe D.

Nachdem sich Kilian, Miguel und Co quasi in der spielstärkeren Gruppe akklimatisiert hatten, folgte das Match gegen die Kreisstädter um Trainer Thomas Berg. Wir machten auf den Rängen großen Spektakel, um unser Team zu unterstützen. Per Einsatz von Trommel, Signalhorn und Holzratschen waren selbst die gegnerischen Spieler beeindruckt. Aus einer clever agierenden Verteidigung und einem gut aufgelegten Luis im Tor, konnte die Mission „Nächster Punktgewinn“ realisiert werden. Erneut torlos schlossen unsere Jungspunde ab und freuten sich über den zweiten Zähler auf der Habenseite.

Das dritte Spiel des Tages ging dann leider nach großer Euphorie und einem Torwart-Abwehr-Missverständnis mit 1:0 gegen die Kupferstädter verloren. Auf der Tribüne war man sich einig, dass es „ein wirklich tolles 0:0“ geworden wäre.

Gegen die F2 der JSG Witzenhausen/Hebenshausen gerieten unsere Kleeblatt- und Brombeerkicker mit 0:1 in Rückstand. In dieser Partie zeigten wir jedoch den Willen und unsere Ambitionen unsere erste Bude des Turniers zu ballern. Und dieses Engagement sollte letztlich auch noch belohnt werden. Maxim beförderte, nach einer schnell ausgeführten Ecke von Ben, das geliebte, runde Leder über die Torlinie ins Glück. Jubel, Trubel, Heiterkeit – innerhalb der Mannschaft, dem Trainergespann und bei den Zuschauern und JSG-Eltern.

Zusammenfassend brachte es Coach Philipp mit folgenden Worten auf den Punkt: „Wir haben eine super Mannschaftsleistung gegen stärkere Gegner gesehen. Der Kampfgeist war top und dabei haben wir stets versucht miteinander Fußball zu spielen. Wir Trainer sind mega stolz auf die Jungs!“

Mit dieser anspruchsvollen Leistung verabschiedete sich unsere F2 aus dem Turnier und übergab den Trainingsball zum Warmmachen an die F1, die mit 8 Spielern gegen die Kontrahenten der Gruppe A antrat.

Jakob, Jonas D und Jonas N, Laurenz, Lennard, Ronja und Noah Elias streiften sich das Aktiv-pro-Trikot über. Sie waren genauso begeistert wie die Trainer Matze und Sebastian, dass Emilyo, der seine Teilnahme aufgrund von Feierlichkeiten eigentlich abgesagt hatte, nun doch mit von der Partie war. So geht Mannschaftssport, das ist Teamgeist, das stärkt das WIR-Gefühl. Nicht mit im Kader waren die Stammkräfte Joss, Lennox und Linus.

In unserem ersten Spiel forderten uns die Schützlinge des SC Niederhone heraus. Die Kapitänin Ronja hielt mit Jonas D die Abwehrreihe im Griff. Im Tor zeigte Jonas N was er in den Torwarttrainings mit Stefan Degenhardt gelernt hatte. Den Offensivverbund bildeten Emilyo, Laurenz und Jakob. Die Rotationsspieler Noah Elias und Lennard standen bereit. Torchancen gab es auf beiden Seiten. Laurenz für uns, Paul Göbel für den SCN, waren die Spieler, die zuerst auf die Tore feuerten. Im Spielverlauf dominierte der SCN und drängte uns in die Verteidigerrolle. Noch hielt das Abwehrbollwerk. Gedanklich war die Simon-Truppe eine Nuance schneller und belohnte sich knapp 30 Sekunden vor Spielende mit dem Führungstreffer durch Paul. Mit 0:1 verloren wir unser geliebtes Duell.

Nach einer kurzen Pause von einer Spiellänge waren wir wieder an der Reihe. Gegen die Tobias Nickel Mannschaft - die JSG Meißnerland - wollten wir nach der anfänglichen Niederlage den ersten Sieg einfahren. Jakob wurde durch Ronja als Capitano ernannt und führte seine Truppe auf den Hallenboden. Eben dieser war es, der unser Team nach Emilyo-Vorlage in Führung brachte. Die Hälfte des Spiels war vergangen als unser Gegner den Ausgleichstreffer schoss. Mit dem 1:1 Zwischenstand waren die „Dunkelblauen“ nicht einverstanden und erhöhten die Torabschlüsse. In den Spielminuten 5 und 7 trafen Jonas D und Laurenz. Jonas bereitete sich den Treffer quasi selbst vor, während Laurenz von der Noah Elias Vorlage profitierte.

Das Spiel gegen die Witzenhäuser/Hebenshäuser gestaltete sich im Gegensatz zu den Aufeinandertreffen vorheriger Turniere aus unserer Sicht positiver als erwartet. Durch eine Laurenz-Bude glückte der 1:0 Erfolg in einem denkbar knappen Schlagabtausch. Noah Elias war erstmalig unser Kapitän.

Gegen die Kurstädter der TSG Bad Sooden-Allendorf wollte den JSG-Spielern leider kein Treffer glücken, obwohl es dafür die eine oder andere Chance gegeben hätte. Die Möglichkeiten von Jakob, Lauri und weiterer Schuss bereiter Spieler parierte der TSG-Keeper oder der Ball verfehlte nur um Zentimeter sein Ziel. Positiv jedoch: Wir ließen kaum Torchancen gegen uns zu und falls doch mal ein Ball durchkam, war unser Schlussmann zur Stelle.

Für unseren letzten Kraftakt schmiedeten wir den Plan unsere Gegner früh zu attackieren, um schnelle Ballgewinne zu erlangen. Warum und wozu? Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Kurz nach Anpfiff der Partie verletzte sich Laurenz, sodass er ausgewechselt werden musste. Mit Kühlkompresse ausgestattet, nahm er auf den Zuschauerbänken Platz und verfolgte das wilde Spiel, um eine Minute vor Zeitablauf doch noch einmal eingewechselt zu werden – beim torlosen Zwischenstand. Ein Drehbuchautor hätte es wohl kaum besser inszenieren können: Mit der letzten Aktion des Spiels traf Lauri zum 1:0 Siegtreffer und brachte bei seinen Mitspielern und seiner Mitspielerin ein breites Grinsen ins Gesicht.

Nach fünf packenden Spielen, drei Siegen, einer Niederlage und einem Remis war mit einem Torverhältnis von 5:2 der Akku bei allen Beteiligten erschöpft und gen null gefahren.

Ein Hallenturnier mit fordernden Mannschaften trug zu unserem Erfolg bei. Doch was ist eigentlich nochmal dieser Erfolg von dem alle sprechen? Erfolg im Ergebnis-Bereich natürlich die Siege. Dies ist jedoch nicht das ausschließliche Ziel, nicht der eigentliche Erfolg. Vielmehr liegt für uns der Erfolg darin, dass selbst ein verletzter Spieler und Kapitän, Lennox, mit seiner Familie zum Turnier anreist, um sein Team zu unterstützen und mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Erfolg ist auch, dass wir auch nach einer Niederlage mit Spaß und Freude ins nächste Spiel gehen. Löblich ebenfalls, dass wir unsere Tore gemeinschaftlich feiern. Ein weiterer nicht unwesentlicher Erfolg ist auch im Spielbetrieb immer wieder Fußball-und-Turnier-Neulinge einzubinden. Unser Erfolg ist der Spaß am Fußball.

Wir.Gemeinsam.Für den Kinderfußball.

17 Ansichten

Comentarios


bottom of page