top of page

Bleiben beide VfL-Teams in der Erfolgsspur?



VfL-Doppelpack im Werrastadion


Nach dem Highlight am vergangenen Dienstag erwartet der VfL am Sonntag, 15.00 Uhr, die Gäste von der TSG Wilhelmshöhe im Werrastadion. Die TSG hat wie der VfL in dieser Saison zehn Punkte geholt, hat aber zwei Spiele weniger absolviert. Aus den bisherigen fünf Auswärtsspielen stehen sechs Zähler zu Buche (2/0/3) und man kassierte zuletzt eine 0:3-Niederlage bei der SG Hombressen/Udenhausen. Erfolgreichster Torschütze bei der TSG ist Florian Müller mit 4 Toren. Die Brombeermänner wollen nach dem Sieg gegen den KSV Hessen Kassel II natürlich nachlegen, mit möglichst einem Erfolg die positive Bilanz im Werrastadion weiter ausbauen und das letzte Drittel der Tabelle verlassen. Auf jeden Fall geht der VfL optimistisch in die Begegnung und will möglichst an die Leistung vom Dienstag anknüpfen.


Werra Rundschau


HNA Kassel


Im Vorspiel um 13:00 Uhr kommt es dann im Werrastadion zum brisanten Nachbarschaftsderby zwischen der II. Mannschaft des VfL und der SG FSA. Der Absteiger aus der Kreisoberliga spielte bisher eine durchwachsene Saison, belegt punktgleich mit dem Gastgeber den 9. Tabellenplatz in der Kreisliga A und blieb bisher hinter den Saisonerwartungen zurück. Auswärts holte die SG in drei Spielen einen Sieg und verlor zwei Begegnungen. Am vergangenen Sonntag zog der Nachbar zu Hause gegen die SG Pfaffenbachtal/Schemmerngrund mit 0:2 den Kürzeren. Der Aufsteiger aus der Brombeermannstadt schwimmt derzeit auf einer Erfolgswelle, erreichte drei Siege in Folge und möchte am Sonntag den vierten Dreier folgen lassen.

50 Ansichten

Comments


bottom of page