Alexander Henke wird neuer Trainer beim VfL





Alexander Henke übernimmt Kommando


Alexander Henke wird zur Saison 2022 2023 Trainer beim VfL Wanfried werden. Die Verantwortlichen einigten sich mit Henke auf eine gemeinsame Zusammenarbeit. Komplettiert wird das Trainer Team mit dem Co-Trainer Axel Aust, der bereits in den vergangenen zwei Jahren an der Seite von Marco Wehr zur Verfügung stand. Außerdem neu im Team ist Andreas Graz, der die Verantwortung für das Torwarttraining übernehmen wird.


Alexander Henke tritt dabei nunmehr seine zweite Station als Trainer an. Der gelernte Verwaltungsfachwirt hatte zuletzt die zweite Mannschaft des SV Adler Weidenhausen trainiert. Dabei hat er das Team in die Gruppenliga geführt und dort behauptet. Als aktiver Spieler hat er Erfahrungen in Weidenhausen, Niederhone, Reichensachsen und Eisenach sammeln können. „ Wir sind froh mit Alexander Henke einen gut vernetzen Kenner des Fußballkreises gewonnen zu haben“, freut sich Abteilungsleiter Johannes Kollmann auf die Zusammenarbeit. Henke ist im Besitz der B-Lizenz des hessischen Fußballverbandes. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem VfL Wanfried. Der Verein hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass er zu einer sehr guten Adresse des Kreises gehört,“ so Henke.


Mit Andreas Graz konnte der VfL Wanfried außerdem erstmals einen spezialisierten Torwarttrainer gewinnen. Graz stand selber jahrelang im Tor und war aktiver Spieler in Weidenhausen, Eschwege, Wichmannshausen und Eltmannshausen/Abterode. „ ich freue mich auf die neue Aufgabe und sehe hervorragende Perspektiven in Wanfried“, kündigt der 36-jährige Bankkaufmann sein

Engagement an.


Unverändert bleibt die Position des Cotrainers, welche weiterhin von Axel Aust begleitet wird.


Die Neubesetzung der Trainerstelle wurde notwendig, da Marco Wehr den Verein nach der vergangenen Saison Richtung Heiligenstadt verlassen hat. VFL Wanfried bedankt sich an dieser Stelle nochmals herzlich für die sehr gute und professionelle Zusammenarbeit mit Marco Wehr in den vergangenen zwei Jahren.

215 Ansichten