3:1-Heimerfolg gegen die Adlerträger

Aktualisiert: 23. Aug.



VfL zeigte gutes Spiel


In einem gutklassigen und intensiven Kreisoberligaspiel kam der VfL gestern Abend zu einem 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen den SV Adler Weidenhausen II. Die Mannschaft von VfL-Coach Alexander Henke hat zu Beginn der Begegnung Anlaufschwierigkeiten, die Gäste waren die spielbestimmende Mannschaft. Nach 20 Minuten hatten die Brombeermänner dann mehr Griff zum Spiel und gestalteten die Partie ausgeglichen. Nach einem Spielzug über Dominic Just und Felix Schuchard wurde Leonardo Heinrich angespielt, der in der 19. Minute freistehend den 1:0-Führungstreffer für den Gastgeber erzielte. Zehn Minuten später klingelte es dann aber im VfL-Gehäuse, als Maurice Freitag mit einem Sonntagsschuss aus 18 Metern den 1:1-Ausgleichstreffer für die Adlerträger gelang. Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild wie in der Angangsphase des ersten Spielabschnittes. Der VfL hatte Startprobleme und so vergaben die Gäste zwei Torchancen zur möglichen Führung. Im Laufe der zweiten Halbzeit übernahm der VfL wieder das Heft des Handels und ging in der 65. Minute durch ein Tor von Dominic Just erneut mit 2:1 in Front. Nach einem Eckball erhöhte Marcell König fünf Minuten später zum 3:1-Endstand. Es war ein hochverdienter Erfolg für den VfL, der am morgigen Sonntag zu Hause die TSG Fürstenhagen empfängt. Aufgrund der guten Leistung besonders im zweiten Spielabschnitt will man gegen die TSG weitere drei Punkte einfahren.


Spielinfo


Tabelle



Quelle WR


147 Ansichten