top of page

2:5-Niederlage in Hebenshausen




Eine 2:5 (1:3)-Niederlage kassierte gestern die II. Mannschaft im Auswärtsspiel beim FC Hebenshausen. Die erste Tormöglichkeit in der Partie hatte die Heimelf in der 9. Minute, VfL-Schlussmann Markus Schädiger konnte aber einen Schuss eines FC-Akteurs abwehren. Zwei Minuten später brachte dann Paul Hermann die Gäste mit einem Distanzschuss mit 1:0 in Führung. Die Freunde dauerte aber nicht lange, denn 120 Sekunden später konnte der FC zum 1:1 ausgleichen. In der Folgezeit hatte der Gastgeber das Heft des Handelns in der Hand und hatten auch mehr vom Spiel. Nach zwei Unachtsamkeiten in der VfL-Abwehr erhöhte der FC mit einem Doppelschlag auf 1:3 (31./37.) und drehte bis zum Halbzeitpfiff die Begegnung. Nach dem Seitenwechsel machte die II. Mannschaft nun Druck, drängte auf den Anschlusstreffer und bestimmte das Spiel. In der 63. Minute war erneut Paul Hermann zur Stelle und verkürzte auf 2:3 und so keimte wieder Hoffnung auf bei der II. Mannschaft. In der 78. Minute stellte der FC mit dem Treffer zum 2:4 den alten Torabstand aber wieder her und ein verwandelter Handelfmeter sorgte kurz vor dem Spielende für den 2:5-Endstand. Die II. Mannschaft wusste zwar kämpferisch zu überzeugen, es reichte aber nicht zum erhofften Punktgewinn. Ein Dankeschön geht an Markus Schädiger, Hubertus Anhalt, Nico Heinemann und Andreas Hoffmann, die aufgrund Personalmangel und vieler verletzter Spieler eingesprungen sind.
















20 Ansichten

Commentaires


bottom of page