Die Mannschaft hat immer Wille und Leidenschaft gezeigt



Ein Rück- und Ausblick...

Nach der Hinrunde der Saison 21/22 stand VfL-Trainer Marco Wehr Rede und Antwort


Bernd Schädiger

Marco, der VfL geht als Herbstmeister in die Winterpause und qualifizierte sich souverän für die Meisterrunde im kommenden Jahr. Wie fällt Dein bisheriges Fazit aus?


Marco Wehr

Wir sind natürlich sehr zufrieden mit dem Abschneiden unserer Mannschaft. Das Ziel war unter die ersten sechs Teams zu kommen. Das wir Herbstmeister werden, haben, glaube ich, selbst im Verein die Wenigsten gedacht.


Bernd Schädiger

Deine Mannschaft startete etwas holprig in die Saison. Was war für Dich die Ursache?


Marco Wehr

Wir haben mit den bekannten Abgängen einen Qualitätsverlust hinnehmen müssen, der so nicht geplant war. Die Integration unserer jungen Spieler hat nach ein paar Wochen aber schon hervorragend geklappt, so dass wir nach und nach immer besser in den Tritt gekommen sind.


Bernd Schädiger

Im Laufe der Hinrunde wurde einige junge Spieler in die Mannschaft eingebaut. Auch Kingsley fügte sich als Neuzugang gut ein. Warst Du mit deren Leistungen zufrieden?


Marco Wehr

Ich war auch ein wenig überrascht, dass unsere jungen Wilden so unbekümmert aufspielen. Sie setzen das auf dem Platz um was wir immer wieder einfordern, nämlich mutig zu spielen. Auch Kingsley hat nach Startschwierigkeiten eine tolle Entwicklung genommen. Und das gute ist, dass alle Spieler, auch die anderen Spieler, noch Luft nach oben haben.


Bernd Schädiger

Über welche Spiele und Ergebnisse hast Du Dich am meisten gefreut bzw. geärgert?


Marco Wehr

Ärgerlich war sicherlich die Auftaktniederlage in Witzenhausen, aber diese kam vielleicht auch zum rechten Zeitpunkt. Hervorheben möchte ich kein einzelnes Spiel, sondern die Konstanz, mit der die Mannschaft aufgetreten ist. Es war immer der Wille und die Leidenschaft vorhanden damit die Qualifikation geschafft wird.


Bernd Schädiger

Voraussichtlich im März, wenn es Corona zulässt, beginnt die Meisterrunde in der Kreisoberliga. Wie sind Deine Vorstellungen bezüglich der Vorbereitungszeit?


Marco Wehr

Wir trainieren und treffen uns nach wie vor einmal die Woche. Ab Januar geht es dann wieder richtig los mit Training und der Vorbereitung. Damit uns das Wetter keinen Strich durch die Vorbereitung macht, wollen wir regelmäßig auf dem Kunstrasen trainieren. Wir werden das Ganze mit Augenmaß angehen und wollen alle Spieler gesund zum Start der Aufstiegsrunde zu Verfügung haben.


Bernd Schädiger

Der VfL gehört zum engeren Favoritenkreis um den Aufstieg in die Gruppenliga. Wie ist Deine Prognose?


Marco Wehr

Ich denke, das Rennen um die Meisterschaft ist ziemlich offen, die Unterschiede sind zwischen den sechs Mannschaften nicht sehr groß. Es wird darauf ankommen zum Start alle Spieler zur Verfügung zu haben, diese müssen fit sein und in jedem Spiel alles raushauen. Große Patzer kann sich keine Mannschaft erlauben.


Bernd Schädiger

Sind personelle Verstärkungen in der Winterpause geplant?


Marco Wehr

Erstmal sind wir froh, dass Robin Roscher wieder zur Verfügung steht. Er wird uns auch im spielerischen Bereich noch einmal voranbringen. Außerdem würden wir gern noch 1 - 2 Spieler verpflichten, die uns beim Ziel Aufstieg weiterhelfen können.


Bernd Schädiger

Der VfL sorgte mit Deiner Verpflichtung als Trainer im Juli 2020 für einen Paukenschlag. Wurde Deine Erwartungshaltung erfüllt und bist Du mit der Entwicklung zufrieden?


Marco Wehr

Ich bin nach wie vor sehr angetan vom Umfeld des Vereins, der unkomplizierten Art und Weise der Zusammenarbeit mit dem Vorstand, der Unterstützung unserer Betreuer und Co-Trainer und der Begeisterung bei den Zuschauern. Es ist überall die Bereitschaft und der Wille zu erkennen, das Ziel Aufstieg anzugehen. Die Entwicklung der jetzigen Mannschaft ist durchweg positiv und als Trainer freut es mich, wenn die Arbeit Früchte trägt.

57 Ansichten