VfL gewinnt deutlich gegen die SG Wehretal

Aktualisiert: Jan 31




VfL ist Tabellenzweiter in der Kreisoberliga

Zu einem deutlichen und auch verdienten 6:2 (2:1)-Erfolg kam die VfL heute Nachmittag gegen die Gäste von der SG Wehretal und feiert damit den ersten Heimsieg der Saison im Werrastadion. Nach einer ausgeglichenen ersten Viertelstunde begann der VfL dann das Heft des Handels in die Hand zu nehmen. Nach einem Foul an Marcell König im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt, Benjamin Orschel ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur 1:0 Führung für den VfL (24.). Drei Minuten später wurde Mustafa Zeid vom SG-Torwart im Strafraum gefoult und erneut war es Benjamin Orschel, der vom Elfmeterpunkt den Ball zum 2:0 in die SG-Maschen setzte. Die Mannschaft um Kapitän Robin Roscher bestimmte nun weiter die Begegnung, ohne aber die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Etwas überraschend gelang dann Sascha Fricke in der 37. Minute mit der ersten Torchance für die SG der 2:1-Anschlusstreffer. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff vergab Wilhelm Löffler das Tor zum möglichen 3:1, er scheiterte aber aus spitzem Winkel am Torhüter der Gäste. Auch im zweiten Spielabschnitt war der VfL das spielbestimmende Team, kassierte aber in der 54. Minute den 2:2-Ausgleichstreffer durch einen verwandelten Handelfmeter. Die Brombeermänner erholten sich aber schnell von dem Ausgleichstor und setzten die SG weiter unter Druck. Nach einem Eckball von Christopher Elsner war Marcell König zur Stelle und köpfte den Ball zur erneuten 3:2-Führung für den VfL ins Netz des SG-Tores. Der Wiederstand der Gäste war nun gebrochen und so erhöhte Benjamin Orschel per Freistoß auf 4:2 (69.). Mit einer feinen Einzelleistung setzte sich dann Leonardo Heinrich in der 76. Minute im Strafraum durch, passte zu Wilhelm Löffler, der sich die Torchance zum 5:2 nicht entgehen ließ. Den Schlußpunkt zum 6:2-Endstand setzte Bastian Degenhardt, der per verwandelten Foulelfmeter das halbe Duzend perfekt machte. Der VfL zeigte eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Waldkappel und ist gut gerüstet für das Spitztenspiel am kommenden Sonntag bei der SG HNU. In der Tabelle belegt der VfL nun mit zwei Punkten Rückstand auf die SG HNU den zweiten Tabellenplatz in der Kreisoberliga.


Spielinfo




3 Ansichten

VFL Wanfried

Wanfrieder Werrastadion
Treffurter Straße 25, 37281 Wanfried

Vorstand

Thüringer Straße 15, 37281 Wanfried

E-Mail: kontakt@vflwanfried-fussball.de

  • Facebook