top of page

Spiel und Spaß im Schnee



Aufgalopp im Werrastadion


Die Fußballer des VfL Wanfried haben mit der Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Saison in der Kreisoberliga begonnen. Trainer Alexander Henke versammelte die Mannschaft am Freitagabend im heimischen Werrastadion. Eine kurze (Neujahrs-) Ansprache, Aufwärmprogramm im dafür kurzfristig umfunktionierten Vereinsraum, dann stand der Ball auf dem schneebedeckten Trainingsplatz im Mittelpunkt. "So soll das auch sein beim ersten Training", sagte Henke, "ein leichter Aufgalopp mit hohem Spaßfaktor". Den zeigten die 18 Jungs dann auch. Immer wieder schallte bei den Spielformen Gelächter über den Trainingsplatz. Mit denen im Skiurlaub weilenden Marcell König, Leonardo Heinrich und dem berufsbedingt verhinderten Felix Schuchardt fehlten drei Spieler zum Auftakt. Mittendrin dafür die drei Neuen (wir berichten in Kürze) und die beiden A-Jugendlichen Jakob Herrmann und Constantin Kerves, denen Trainer Alexander Henke neben dem Stammpersonal in der Vorbereitungsphase die Möglichkeit geben möchte, sich auf den Seniorenbereich vorzubereiten. "Jakob und Constantin haben in der Hinrunde bereits immer mal wieder bei uns mit trainiert und dabei einen überaus positiven Eindruck hinterlassen. Da sie ab Sommer dann auch für den Seniorenbereich spielberechtigt sein werden, wollen wir sie bereits jetzt zielgerichtet darauf vorbereiten", so Henke.


Im Anschluss an die gut 80-minütige Trainingseinheit wurde im Vereinsheim gemeinsam gegessen und die Bundesliga-Auftaktpartie im Fernseher verfolgt.







43 Ansichten
bottom of page