VfL Wanfried hat die Erwartungen erfüllt

Aktualisiert: Jan 31




VfL Wanfried grüßt von der Tabellenspitze

Nach dem zweiten Tabellenplatz in der abgebrochenen Saison 2019/2020 geht der VfL Wanfried als Tabellenführer in der Kreisoberliga in die vorgezogene Winterpause. Die Mannschaft, die vor dem Saisonstart auf das Favoritenschild um die Meisterschaft gehoben wurde, ist der Erwartungshaltung voll gerecht geworden. So hat das Team von Neu-Trainer Marco Wehr sechs Punkte Vorsprung auf den vierten Tabellenplatz und sich damit eine gute Ausgangsposition für die restlichen Spielen geschaffen, um sich im Kampf um die drei Playoff-Plätze für die Meisterschaftsrunde zu qualifizieren.


Statistik

In den acht bisherigen Saisonspielen verließ der VfL in sechs Begegnungen als Sieger den Platz, spielte einmal unenschieden und unterlag nur in einer Begegnung. Mit insgesamt 24 Toren erzielte die Mannschaft um Kapitän Robin Roscher die meisten Tore in der Liga und mit nur 10 Gegentreffer zählt man zu den defensivstärksten Mannschaft der Kreisoberliga. Im heimischen Werrastadion holte der VfL 7 Punkte (2/1/1), auf den gegnerischen Plätzen bewahrte man sich die weiße Weste und gewann alle vier Auswärtsspiele mit einem Torverhältnis von 14:4. Erfolgreichster Torschütze in den Reihen der Brombeermänner ist Wilhelm Löffler mit 7 Treffern, gefolgt von Marcell König (5 Tore) und Benjamin Orschel und Bastian Degenhardt (beide 4 Tore). Trainer Marco Wehr setzte in den acht Meisterschaftsspielen insgesamt 20 Spieler ein. Davon bestritten Christopher Elsner, Dominic Just, Jan Just, Marcell König, Wilhelm Löffler, Benjamin Orschel, Robin Roscher und Mustafa Zeid alle Begegnungen. Weiterhin kamen Frederic Döring (7), Daniel Gremmer, Leonardo Heinrich (beide 6), Marc-Philipp Auerswald, Bastian Degenhardt (beide 5), Martin Börner, Johannes Kollmann, Tim Lippold, Nils Löffler (alle 3), Felix Schuchard 82) und Jonanthan Ebel, Justin Müller (beide 1) zum Einsatz. In den Saisonspielen erhielten die Spieler des VfL 1 x G/R und 15 x die Gelbe Karte.


Saisonverlauf

Im ersten Spiel der neuen Saison musste sich der VfL im Heimspiel gegen die SG Sontra mit einem 2:2-Unentschieden begnügen, gewann aber eine Woche später das Nachbarschaftsderby bei der SG FSA sicher mit 3:1. Nach dem Auswärtserfolg beim SC Niederhone kassierte der VfL im Werrastadion gegen die SG HNU mit 0:1 die bislang einzige Niederlage bis zur Winterpause. In den beiden darauffolgenden Spielen gegen den TSV Waldkappel (4:0) und SG Wehretal (6:2) ließ der VfL nichts anbrennen und feierte beim 3:1-Auswärtssieg bei der SG HNU eine erfolgreiche Revanche für die Hinspielniederlage. In der letzten Begegnung des Jahres 2020 behielt der VfL zu Hause gegen den SC Niederhone mit 2:1 die Oberhand und überwintert als Tabellenführer der Kreisoberliga.


Tabelle


II. Mannschaft

Licht und Schatten kennzeichneten den bisherigen Saisonverlauf der II. Mannschaft in der Kreisliga B. Insgesamt 10 Punkte (3/1/4) stehen nach acht Saisonspielen zu Buche, was den 5. Tabellenplatz bedeutet. In den Heimspielen kann die Mannschaft von Betreuer Marco Zölfl mit 2/1/1 noch eine positive Bilanz vorweisen, auswärts reichte es nur zu einem Sieg bei drei Niederlagen. Nach drei Punkten in den ersten zwei Saisonspielen kassierte man beim SC Niederhone II die erste Niederlage, gewann aber dann das Heimspiel gegen die SG HNU II. Dann folgten drei deutliche Niederlage in Folge, ehe man sich mit dem Heimsieg gegen den SC Niederhone II in die Winterpause verabschiedete. Jochen Flender erzielte mit 4 Toren die meisten Treffer für die II. Mannschaft. Auf den nächsten Plätzen rangieren Leonardo Heinrich und Martin Börner mit jeweils 2 Toren.


Tabelle

45 Ansichten