3:1- VfL ist Tabellenführer in der Kreisoberliga

Aktualisiert: Jan 31


Starker Auftritt des VfL in Nesselröden

Im Spitzenspiel der Kreisoberliga behielt heute Nachmittag der VfL Wanfried mit 3:1 (1:0) bei der SG HNU die Oberhand. Die erste Viertelstunde konnte die SG die Begegnung auf dem Sportplatz in Nesselröden noch offen gestalten, im weiteren Spielverlauf war der VfL aber der Chef im Ring. Die erste gefährliche Torchance in der Partie hatten die Brombeermänner in der 16. Minute. Nach einem Eckball köpfte Bastian Degenhardt den Ball in Richtung Torwinkel, der Torhüter der SG konnte den Ball aber mit einer tollen Reaktion noch parieren. In der 23. Minute machte sich Wilhelm Löffler ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk, nach einer Ecke von Christopher Elsner und einer Verlängerung von Dominic Just schob er den Ball zum 1:0-Führungstreffer für ein VfL über die Torlinie. In der kampfbetonten Begegnung war der VfL die spielerisch bessere Mannschaft und besaß auch mehr Spielanteile. Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste endete. Die Gäste machten weiter Druck und erhöhten in der 52. Minute nach einem schönen und schnell ausgeführten Spielzug durch Bastian Degenhardt auf 2:0. Eine Viertelstunde vor dem Spielende bekam die VfL-Abwehr den Ball nicht weg, dies nutze Lukas Wetterau mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 2:1-Anschlusstreffer für die SG aus. Der Gastgeber witterte nun Morgenluft, nach einem Zuspiel von Benjamin Orschel auf Mustafa Zeid sorgte dieser mit dem Treffer zum 3:1 für die endgültige Endscheidung. Der VfL machte mit diesem völlig verdienten Sieg einen Big Point im Kampf um die ersten drei Playoff-Plätze und überzeugte mit einer ganz starken Leistung. In der Tabelle führt der VfL nun im dichtgedrängten Spitzenfeld mit einem Punkt Vorsprung vor der SG HNU, TSV Wichmannshausen und dem SC Niederhone, der am kommenden Sonntag Gast im Werrastadion ist.

Spielinfo

Ergebnisse

Tabelle






11 Ansichten